1

KÖLNER FREIWILLIGEN AGENTUR e.V.

 

Wer seid ihr eigentlich? Die Kölner Freiwilligen Agentur wurde 1997 von engagierten Kölner Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Unsere Vision ist eine Bürgergesellschaft, geprägt von Menschen, die das öffentliche Leben ihrer Stadt mitgestalten und bereichern. In diesem Sinne fördernd zu wirken, haben wir uns zur Aufgabe gemacht.

Und wie viele seid ihr? Im Moment haben wir 40 offizielle Mitglieder. Das professionelle Rückgrat der Kölner Freiwilligen Agentur bilden 14 hauptamtliche und viele ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen.

Warum wird die Kölner Freiwilligen Agentur gebraucht? Der Wunsch zu helfen ist hierzulande stark verbreitet: Mehr als ein Drittel aller Deutschen engagiert sich freiwillig. Doch nicht alle Menschen, die sich engagieren wollen, wissen auch, wo dies möglich ist. Deshalb führen wir von der Kölner Freiwilligen Agentur Angebot und Nachfrage zusammen, beraten sowohl Freiwillige als auch Einrichtungen, die Freiwillige einsetzen wollen.

Wie funktioniert das genau? Wir vermitteln freiwilliges Engagement für alle Altersgruppen. Freiwillige können in unserer Datenbank aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Angeboten auswählen, von denen wir jedes kennen und persönlich geprüft haben. So helfen wir dabei, für jede/-n das richtige Engagement zu finden.

Wie groß ist euer Angebot? Im Moment können Freiwillige aus 480 Angeboten wählen (www.koeln-freiwillig.de/engagement). Es ist aber auch möglich, ein eigenes Projekt vorzuschlagen und durchzuführen. Wir vermitteln gern Kontakte.

In welchen Bereichen vermittelt ihr Engagement? Mit unserem Angebot bilden wir die ganze Bandbreite des gesellschaftlichen Lebens ab. Wir sind offen für alle Motive, Handlungsfelder und Formen des bürgerschaftlichen Engagements, so weit es die Menschenwürde und demokratische Grundsätze achtet.

Wie finanziert ihr euch? Aus Prinzip gestalten zahlreiche ehrenamtlich engagierte Bürger/-innen die Arbeit der Kölner Freiwilligen Agentur mit. Sie tragen wesentlich zur Qualität unserer Leistungen bei. Ihr Einsatz macht uns unabhängig von übergeordneten Trägern und einzelnen Geldgebern. Dennoch sind wir auf Spenden und öffentliche Zuschüsse angewiesen.

Wie kann man euch unterstützen? Die Kölner Freiwilligen Agentur e. V. ist eine gemeinnützige Organisation. Unsere vielen Aktivitäten ließen sich ohne Unterstützung gar nicht realisieren. Deshalb freuen wir uns über alle, die uns mit Zeit, Geld oder beidem unterstützen möchten.

Wo und wie kann man euch erreichen? Unsere Homepage hat die Adresse www.koeln-freiwillig.de. Auf Facebook sind wir unter www.facebook.com/KoelnFreiwillig zu finden. Natürlich sind wir auch persönlich und per Telefon erreichbar.

______________________________

 

HIGHLIGHTS
DES JAHRES 2015

 

Das Highlight des Jahres waren die vielen, vielen Menschen, die sich für Flüchtlinge engagierten! In den Sommermonaten stand unser Telefon nicht mehr still. So viele Menschen boten ihren Einsatz für Flüchtlinge an! Darunter viele, die sich zuvor noch nie engagiert hatten. Die Arabisch, Farsi oder Serbisch sprechen und ihre Sprachkenntnisse einbringen wollten. Wir gingen von Einzel- zu Gruppenberatungen über. Stellten alle Stühle auf, die wir im Büro finden konnten, auch im Flur, weil im Seminarraum kein Platz mehr war. Einige fanden den passenden Einsatz, andere suchten auf eigene Faust weiter, wiederum andere schufen sich selbst ein Einsatzfeld. Wir sind immer noch begeistert von dem, was Kölner/-innen für Flüchtlinge tun!

 

ZUDEM GAB ES WEITERE HIGHLIGHTS

Januar Das „Forum für Willkommenskultur“, unser drittes Kooperationsprojekt mit dem Kölner Flüchtlingsrat, startet. Es unterstützt Freiwillige, die sich mit und für Flüchtlinge engagieren, und setzt eigene Impulse, um die Willkommenskultur für Flüchtlinge weiterzuentwickeln und dadurch deren gesellschaftliche Teilhabe zu stärken.

Februar Veröffentlichung der Broschüre „Nicht Irgendwann – schon morgen“. Grundlage war eine Online-Befragung von mehr als 150 Kölner Unternehmen über den Zusammenhang von demografischem Wandel, Engagement und Personalentwicklung in Unternehmen.

März KiKa-Moderator und LeseWelten-Schirmherr André Gatzke läuft zusammen mit Lesemonster Liesbert beim Kölner Frühlingslauf für LeseWelten.

April Unter dem Titel „Herausforderung Demenz“ lassen sich Mitarbeitende der Kölner Bank von uns zum Thema Demenz qualifizieren, um kompetenter auf die wachsende Zahl betroffener Menschen reagieren zu können.

Mai Zur 5. KulturPaten-Werkstatt in der Küche des Cateringunternehmens Kunz-Mahl kommen mehr als 40 Teilnehmer/-innen, und sieben neue KulturPatenschaften entstehen.

Juni Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel kommen 130 Menschen ins Kölner Rathaus und diskutieren über Schulpartnerschaften und den von der Kölner Freiwilligen Agentur ins Leben gerufenen Freiwilligenaustausch zwischen Köln und Tel Aviv.

Juli Nie zu alt! Mehr als 50 Menschen besuchen die Informationsveranstaltung –
über den Kölner Freiwilligendienst ab 55 Jahren.

August Im Rahmen der 13. Kölner FreiwilligenTage besucht Oberbürgermeister Jürgen Roters das städtische Flüchtlingswohnheim in Dellbrück. Die Firma Wefers Gebäudetechnik baut in Zusammenarbeit mit den dort lebenden Flüchtlingen Hochbeete.

September Die offene Beratung für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, wird so gut angenommen wie noch nie. 25 Personen kommen im September an einem Nachmittag zu uns.

Oktober Liesbert das Lesemonster gewinnt als Maskottchen und Botschafter von LeseWelten den bagfa-Innovationspreis für Freiwilligenagenturen zum Thema „Für Engagement begeistern“.

November Beim 9. Kölner Marktplatz „Gute Geschäfte“ werden 55 Kooperationen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Vereinen gestiftet.

Dezember Am Jahresende blicken wir auf geschätzte 2.000 Anfragen von Menschen, die sich mit und für Flüchtlinge engagieren wollten. 157 davon übernahmen bei uns eine Paten- oder Mentorenschaft, 125 traten unserem Dolmetscherpool bei, viele andere vermittelten wir in externe Projekte.

SIE ERREICHEN UNS

in unserem Büro in der Clemensstraße 7
Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr

 

und in unserem Beratungslokal
Öffnungszeiten:
dienstags von 10 bis 13 Uhr
mittwochs von 13 bis 16 Uhr
donnerstags von 16 bis 19 Uhr

 

Kölner Freiwilligen Agentur e. V.
Clemensstraße 7
50676 Köln
Tel. 0221/888 278-0
Fax 0221/888 278-10
info@koeln-freiwillig.de
www.koeln-freiwillig.de

 

Unterstützen Sie das Bürgerengagement in Köln

  • durch aktive Mitarbeit in einer der Projektgruppen der Kölner Freiwilligen
    Agentur. Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsführerin Ulla Eberhard,
    Tel. 0221/888 278-20
  • durch Ihre Mitgliedschaft in der Kölner Freiwilligen Agentur.
    Bitte wenden Sie sich an den Vorstand,
    Anne Burgmer, Tel 0221-78948308, aburgmer@gmx.de
  • durch eine Spende auf das Konto der Kölner Freiwilligen Agentur.
    BIC: GENODED1CGN Kölner Bank eG
    IBAN: DE96 3716 0087 0421 0300 06

 

Wenn Sie eine Spendenquittung erhalten möchten, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Adresse an.